Chinas Sehenswürdigkeiten

Wohin in China? Regionen, Provinzen und spannende Orte in China

China ist ein großes Land mit zahllosen Sehenswürdigkeiten. Wohin also in China? Wer auf Reisen gehen will und diese individuell plant, muss sich im Vorfeld mit möglichen Zielen und Routen auseinander setzen. Aber auch für die Auswahl einer Rundreise ist es nützlich, die Regionen, Provinzen und Ziele oder Highlights zu kennen. Hier findest Du die Regionen Chinas und ihre Besonderheiten und Sehenswürdigkeiten. Plane Deine Reiseroute durch das Reich der Mitte ganz individuell und entdecke die Landschaft, Kultur, Menschen und vieles mehr.

Auch wenn sich nicht alle Ziele und Sehenswürdigkeiten Chinas hier auflisten lassen: Ein Überblick ist dennoch hilfreich zur Orientierung. Reisterassen von Longshen, Hauptstadt Peking und die verbotene Stadt, die chinesische Mauer, die Karstlandschaft von Guilin oder Tropeninsel Hainan und vieles mehr: China hat unendlich viele Möglichkeiten zu bieten. Wenn Du das Visum für China beantragst, musst Du übrigens im Vorfeld angeben, wohin Du reisen willst. Ohne vorherige Detailplanung geht es also ohnehin nicht.

China
Sehenswürdigkeiten-China

Der Nordosten Chinas

Sehenswertes in Peking

Die Stadt und Hauptstadt Peking kann mit vielen Sehenswürdigkeiten aufwarten: Die Palastanlage der verbotenen Stadt, der Kaiserpalast Sommerpalast, der historische Stadtplatz Tian'anmen-Platz mit dem Tor des himmlischen Friedens (Zugang zur verbotenen Stadt), Himmelstempel, verschiedene Parkanlagen, der See Houhai, Zoo, botanischer Garten, Tempel der weißen Pagode, Kunst- und Antiquitätengasse Liulichang und vieles mehr.

Top-Sehenswürdigkeit: Chinesische Mauer

Die chinesische Mauer ist ein Meisterwerk antiker Baukunst. Rund 21.000 Kilometer umfasst sie und besteht aus unterschiedlichen Abschnitten aus den verschiedensten Epochen. Nur ein kleiner Teil der Mauer ist noch in einem guten Zustand. In der Nähe von Peking - in Badaling und Mutianyu findet Ihr noch gut erhaltene Abschnitte. Von Peking aus seid hier dorthin etwa 2 bis 3 Stunden unterwegs. Unterwegs finden sich die Ming-Gräber in Changping und der Naturpark Huyu Natural Scenic Area.

Provinzen Heilongjiang, Jilin, Liaoning

Auch hier findet Ihr spannende Möglichkeiten für Eure Reise. Der Diaoshuilou Wasserfall in Heilongjian mit dem Jingpo-Hu See oder Jingpo-See bietet spektakuläre Anblicke und ähnelt den Niagara-Fällen - inmitten einer Waldlandschaft. In Jilin wartet der Kratersee Himmelssee (Tianchi) im Changbai Gebirge oder auch der Changbai Wasserfall. Ein Wintermärchenland - auch zum Skifahren - findet sich hier ebenfalls. In der Stadt Dalian findet Ihr im Zoo den großen Panda.

Ein großartiges Schauspiel bietet der rote Strand (Red Beach) in Panjin auf rund 30 km. Das Phänomen entsteht durch eine Pfanze namens Meerstrand Gänsefüßchen. Im April und Mai ist es noch grün und wird zum September hin ein feuerroter weitläufiger Teppich, der über Laufstege teilweise erschlossen ist. Von Peking aus seid Ihr mit dem Schnellzug in etwa 3 Stunden dort.

Innere Mongolei

Im Nordosten wartet das Hinggan-Gebirge - ein Gebirgszug mit Gebirgstaiga auf über 1.400 Kilometern. Die Berge hier erreichen ein Höhe von etwa 1.725 Metern. Der Hulun-See liegt im äussersten Nordosten. Bei Ordos findet sich das Mausoleum des Dschinghis Khan, in und um Hohhot sowie Baotou kannst Du gleich eine ganze Reihe an Sehenswürdigkeiten bestaunen wie den Dazhao-Tempel oder das Zhaojun Grabmal. Ganz im Norden liegt Dalaihubuzhen, das Dir Einblicke in die Welt der Wüste Gobi gibt.


Der Nordwesten Chinas

Provinzen Tibet, Xinjiang, Gansu und Quinghai

Der Nordwesten Chinas ist vor allem von den hohen Gipfeln des Himalayas geprägt. Ganz im Norden Xinjiangs - in Richtung Mongolei - aber findet sich die Wüste Wüste Gurbantünggüt, Gurban Tunggut, Dzoosotoyn-Elisen-Wüste oder Junggar-Wüste. Mit rund 48.000 Quadratkilometern ist sie recht groß.

Tibet mit dem Himalaya gehört ganz ohne Frage zu den Traumzielen dieser Welt. Aber Vorsicht: Man darf hier nicht einfach so einreisen. Nur mit einem lizensierten Reisebegleiter ist die Einreise erlaubt und diese muss vorher gebucht werden. Zu den Sehenswürdigkeiten zählt der Potala-Palast in der Stadt Lhasa, der See Pnagong Tsho auf über 4.000 Metern Höhe, das Heiligtum Johang, das Felsenkloster Drag Yerpa, das Kloster Ganden, der Gletscher Xigazê, das Kloster Trashilhünpo, das Sakya-Kloster, der 7tausender Namjagbarwa, der Bergsee Rakwa Tso und viele weitere Gipfel und Klöster.

In Xingjiang findet sich der Kanasa-See oder Kanassee im Altai-Gebirge, der See von Tianshan und der Berg Bogdafeng bei Ürümqi, das Pamir-Gebirge mit dem Berg Muztagata und der Altai Tavan Bogd Nationalpark an der Grenze zur Mongolei. Auch hier ist der Zugang teilweise beschränkt. Bei Turpan kannst Du die Tausend-Buddha-Höhlen von Bäzäklik besuchen oder die Oasenstadt Gaochang.

Der Süden Chinas

Provinzen Yunnan, Guanxi und Hainan

Ganz im Süden Chinas ist es tropisch. Die Insel und Provinz Hainan mit der Stadt Sanya wird als das Hawaii Chinas bezeichnet. Dort findest Du ein touristisch gut erschlossenes Gebiet und typisches Urlaubsflair am Meer: Infos zu Sanya/Hainan.

Die Karstlandschaft von Guilin ist ein Traum - Du findest sie in der Provinz Guanxi. Dort liegen auch die Reisterrassen von Longshen, die spektakulär schön sind und China von seiner allerbesten Seite zeigen. In Yunnan kannst Du den Steinwald Shilin besuchen, der sich mit seinen Felsnadeln auf rund 500 Quadratkilometer erstreckt. Der Lugu-See in Yunnan, die historische Stadt Lijiang und zahlreiche Sehenswürdigkeiten in Kunming sind auch sehenswert. Die Tigersprung-Schlucht gehört zum UNESCO-Weltkulturerbe und gehört auch zu den besten Zielen in südlichen China beziehungsweise Yunnan.

Provinzen Guangdong, Fujian und Hunan

In Hunan warten viele Möglickeiten auf Dich. China wie aus dem Bilderbuch findest Du im Zhangjiajie National Forest Park (oder: Wulingyuan) und in den Dörfern Fenghuang sowie Chang Ting. Auch der Berg Tianmen mit Seilbahn und Tempelanlage liegt im Zhangjiajie National Forest Park. Der Dongting-See ist der zweitgrösste See Chinas und ebenfalls einen Besuch wert. Guangdong ist mit der Stadt Guangzhou häufiger Anreiseort - die Stadt liegt nahe Hongkong. In der Provinz Fujian ist die Insel Gulangyu erwähnesnwert und auch in der Stadt Xiamen warten viele Sehenswürdigkeiten darauf, entdeckt zu werden.

Shanghai, Zhejang, Anhui und Jiangsu

Die Großstadt Shanghai gehört ganz selbstverständlich mit auf die Liste großartiger Ziele in China. Rund um Shanghai findest Du in Anhui den Lotusberg im Huangshan Nationalpark, der ebenfalls mit Karstbergen aufwarten kann. Die Provinz Zhejiang bietet den See Wuzhen und die Hauptstadt Hangzhou mit Teefeldern, See, Inseln, Tempeln und vielen mehr. In Jiangsu liegt der See Tai Hu mit über 2.000 Quadratkilometern im Jangtsekiang-Delta. Eine hohe Dichte an Sehenswürdigkeiten findet sich in der Stadt Suzhou - unter anderem ist hier der Garten des Meisters der Netze zu finden, der zu den berühmtesten Gärten Südchinas zählt.

Provinz Sichuan

Die Provinz Sichuan ist vor allem als Heimat des großen Pandabären bekannt. Jiǔzhàigōu ist ein Naturschutzgebiet, in dem er lebt und auch im Wolong-Naturreservat ist der schwarz-weisse Bär zuhause. In der Provinzhauptstadt Chengdu kannst Du eine Pandabären-Aufzuchtstation besuchen. Auch wenn hauptsächlich Sichuan als Pandabären-Heimat bekannt ist: Das Qin-Ling-Gebirge zieht sich durch die Provinzen Sichuan, Shaanxi und Gansu - der Panda findet sich in diesen Bergen und Provinzen. Das Dorf Huanglong liegt an steilenHängen mitten in atemberaubend schöner Natur in der Landschaft des Quin Ling Gebirgszuges. Die Stadt Chengdu hat ebenfalls viel zu bieten.

Chinas Mitte

Provinz Henan

In der Provinz Henan sind vor allem die Städte Zhenzhou und Luoyang (eine der vier grossen alten Hauptstädte Chinas) wichtig. Der Baligou-Wasserfall bei Luoyang am Taihing Berg ist ein Naturschauspiel - Äffchen inklusive. Die Longmen-Grotten oder auch Drachentor-Grotten sind buddhistische Orte - rund 2.300 Nischen und über 100.000 Buddhastatuen finden sich in den Felsen. Der Berg Song (Song Shan) ist ein heiliger Berg und hier findet sich das Songshan Shaolin Kloster. Es handelt sich um einen der wichtigsten Tempel der Shaolin-Kultur.

Provinzen Hebei, Shangxi, Shangdong

In der Provinz Shanxi findest Du bei der Stadt Taiyuan die buddhistischen Höhlentempel von Tianlongshan und die Hukou-Wasserfall sowie die Altstadt von Pingyao. Der Wutai Shan (Fünf-Terrassen-Berg) ist ein heiliger Berg des Buddhismus mit zahlreichen spirituellen Orten und Tempeln. In Guguan findest Du einen Abschnitt der großen chinesischen Mauer. Die Provinz Hebei bietet ebenfalls zahlreiche Schätze wie den kaiserlichen Sommerpalast in Chengde und die Mauerabschnitte Hungyaguan sowie Jinshanling. Sehr pittoresk zeigt sich die Gegend rund um Cangyan mit ungewöhnlichen Felsformationen und historischen Bauwerken.

Der Drei-Schluchten-Staudamm in Hebei gehört wohl zu den bekannstesten Sehenswürdigkeiten dieser Provinz. Die Provinz Shangdong beherbergt den Berg Tai Shan nahe der Stadt Jinan. In der Hafenstadt Qingdao findet sich ebenfalls viel Zerstreuung mit zahlreichen sehenswerten Orten.

Weitere Ziele

China Überblick: Reiseziel China
Chinas Tropeninsel: Sanya / Hainan
Stadt mit Sonderstatus: Hongkong
Großstadterlebnis: Shanghai

Für die Reise

Dieser Inhalt wird noch für Dich erstellt.

Gut vorbereitet auf Reisen

Tipps: Sicher auf Reisen
Sonnige Ziele: Strandurlaub
Asien im Blick: Reiseziele in Asien
Ratgeber: Reiseversicherungen


Hymer2017!