Niederlande Regionen

Die Regionen Hollands von der Küste bis zum Süden

Die Regionen der Niederlande werden Provinzen genannt. Zwölf Provinzen oder Regionen finden sich in den Niederlanden. Im Westen der Niederlande liegen die Regionen oder Provinzen Utrecht, Nord- und Südholland. Im Osten der Niederlande finden sich die Provinzen Flevoland, Gelderland und Overijssel. Im südlichen Holland liegen die Provinzen Drenthe (oder auch: Drente), Groningen und Friesland. Im Süden des Landes finden sich die Regionen Limburg, Zeeland und Nord-Brabant. Küstenregionen entlang der Nordsee sind Zeeland, Süd-Holland (Zuid-Holland), Nord-Holland, Friesland, Groningen und Flevoland. Alle Regionen werden im Wesentlichen von flachen Landschaften, von Wäldern und Wiesen sowie vor allem von Gewässern geprägt. Neben der Küste finden sich zahlreiche Flüsse, Seen und Kanäle in den Niederlanden. Nur ganz im Süden - im südlichen Limburg - sind auch Hügel bzw. eine Mittelgebirgslandschaft vorzufinden. Politisch betrachtet werden die Niederlande zentral verwaltet - die Provinzen haben nur begrenzte Eigentständigkeit. Touristisch spielen vor allem die Regionen an der Küste eine erhebliche Rolle. Dabei sind nicht nur diese von Interesse in den Niederlanden. Entdecke die Regionen oder Provinzen Hollands im Folgenden im Detail.

Niederlande

Karte-niederlande-regionen

Niederländische Regionen im Überblick

Karte der Provinzen oder Regionen in den Niederlanden

Die Übersichtskarte zeigt die Regionen oder Provinzen der Niederlande. Die folgenden Regionen gibt es in den Niederlanden (mit jeweiliger Hauptstadt):

Region Drenthe, Assen
Region Flevoland, Lelystad
Region Friesland (Fryslân), Leeuwarden
Region Gelderland, Arnheim
Region Groningen, Groningen
Region Limburg, Maastricht
Region Noord-Brabant, 's-Hertogenbosch
Region Noord-Holland, Haarlem
Region Zuid-Holland, Den Haagh
Region Overijssel, Zwolle
Region Utrecht, Utrecht
Region Zeeland, Middelburg

Die Provinzen oder Regionen im Einzelnen entdeckst Du im Folgenden. Welche Region interessant oder die schönste ist, bleibt dem Betrachter überlassen. Die Nordseeküste zeigt sich verhältnismässig touristisch - aber ausserhalb der Hauptsaison finden sich auch hier ruhigere Fleckchen. Im Landesinneren ist weniger los und Du bewegst Dich abseits der touristischen Hauptpfade. In der Region Drenthe kannst Du einen verhältnismässig günstigen Urlaub verbringen.

Zeeland

Die niederländische Provinz oder Region Zeeland liegt an der Grenze zu Belgien und ist von der Nordseeküste geprägt. Inseln, Halbinseln, ausgedehnte Sandstrände, eine flache Landschaft, Wasserparks, Seeparks, Seebäder und Marschland prägen die Landschaft. Die Hauptstadt Middelburg verströmt historischen Charme mit Grachtenhäusern, Kanälen, verwinkelten kleinen Gassen, einem spätgotischen Rathaus, dem Wochenmarkt am Donnerstag, einem Aussichtsturm und weiteren Sehenswürdigkeiten. Naturstrände oder Familienstrände wie 't Oude Vuur bei Nieuw-Haamstede, Domeinen 3 bei Westenschouwen, Zwarte Polder bei Nieuwvliet-Bad, die Strände von Ouddorp auf der Insel Goeree-Overvlakkee mit Seedhunden gehören auch zu den Schönheiten der Region. Die Strände rund um Domburg sind für Surfer gut geeignet und Wassersportfreunde finden in Brouwersdam eine beliebte Adresse für den Wassersport. Das Seebad Vlissingen ist gut besucht und bietet während der Saison auch ein lebendiges Nachtleben. Auch der Ort Veere mit Fischmarkt am Samstag ist ein Highlight der Region Zeeland.

Groningen

Die Provinz oder Region Groningen mit der gleichnamigen Hauptstadt grenzt an Deutschland. Besonders beliebt ist ein Besuch der Stadt Groningen mit Markt, Shopping-Möglichkeiten, ausgeprägtem Nachtleben und der Festung Bourtange. Die Watteninseln Rottumeroog und Rottumerplaat liegen nördlich von Groningen und können im Rahmen von Führungen besucht werden. Die Stadt Leeuwarden mit mittelalterlichem Stadtkern und zahlreichen Sehenswürdigkeiten und Baudenkmälern ist allemal einen Besch wert – auch hier gibt es einen Wochenmarkt. Strände finden sich ebenfalls in dieser Region, so dass man in der Region Groningen auch einen Badeurlaub verbringen kann. Marschgebiete, ausgedehnte Wattenmerrgebiete und seltene Vogelarten sind ideal für Naturfreunde, die nicht einfach nur einen Strandurlaub verbringen wollen. Eine Seehunde-Auffangstation in Pieterburen, die Kulturlandschaft Middag-Humsterland, Deiche und flache grüne Landschaften oder der Nationalpark Lauwersmeer sowie zahlreiche Fahrradwege und -routen machen die Region ebenfalls für einen Besuch attraktiv. Verträumte Dörfchen mit Windmühlen findest Du in der weiten Landschaft des Eemsdeltas bzw. Hoogeland.

Friesland

Die Region Friesland findet sich im Norden der Niederlande oder Hollands an der Nordseeküste. Die Küste mit Watt, ausgedehnten Sandstränden, hübsche Städte und Dörfer wie Leeuwarden, Sneek, Iljst, Sloten, Stavoren, Hindeloopen, Faneker, Workum, Bolsward, Harlingen, Dokkum, Heerenveen, Lemmer oder Elfstedentochten werden von Gewässern durchzogen, historische Innenstädte, Baudenkmäler und jede Menge Zerstreuung. Auch die westfriesischen Inseln vor der Küste der Niederlande gehören mit zur Region. Radfahren, Wandern, Wassersport, Bootstouren, Einkaufen in Leeuwarden, Naturschutzgebiete – insbesondere auf den westfriesischen Inseln und die Eigentümlichkeit der Region – das gehört zu den Reisehighlights vor Ort. In der Provinzhauptstadt Leeuwarden warten ausserdem der Blumen- und Wochenmarkt auf Besucher. Strände wie der Oosterstrand, Hundsrobben und die Natur der relativ dünn besiedelten Region machen Friesland einzigartig.

Flevoland

Flevoland liegt an der Nordseeküste. Entstanden ist die Region durch den Deichbau und Landgewinnung im 20sten Jahrhundet. Die Hauptstadt der Provinz ist Lelystad. In Richtung Osten ist Flevoland vorwiegend Landwirtschaftliche geprägt – flach mit ausgedehnten Naturgebieten wie die Oostvaardersplassen und Hosterwold. Flevoland ist darüber hinaus das größte Blumenanbaugebiet in den Niederlanden. Festivals, Blumentmärkte und Tulpenfelder sowie Gärten gehören zu den Besonderheiten der Region. Mehr zu den Blumenmärkten in Holland. Die Region lässt sich mit dem Auto oder Fahrrad bestens erkunden. In Flevoland wartet außerem der größte Schiffsfriedhof der Welt, der Kulturerbe-Park Batavialand, ausgedehnte Poldergebiete, Vergnügungsparks wie Walibi Holland, das Batavia Stad Fashion Outlet, Thermen und moderne Architektur in Almere. Der Westen der Region Flevoland ist vor allem durch das Einzugsgebiet Amsterdams geprägt. Ein Ausflug in die Hautpstadt lohnt sich von hier aus. Spannend ist auch ein Besuch des Schutzgebietes und Deltawerks Waterloopbos. Strände am Meer oder an Seen findest Du im wasserreichen Flevoland ebenfalls.

Nordbrabant (Noord Brabant)

Die Region oder Provinz Nordbrabant liegt im Süden der Niederlande, an der Grenze zu Belgien. Hauptstadt der Provinz ist 's-Hertogenbosch. Die Region hat ein paar Besonderheiten zu bieten: Der Nationalpark De Biesbosch ist ein Süßwasser-Delta – ein Labyrinth von Flüssen und Bächen. Wandern, Kanu fahren, Angeln, Tiere beobachten oder mit dem Fahrrad durch das Delta – das lohnt sich. In der direkten Umgebung finden sich auch die zauberhaften Windmühlen von Kinderdijk, eine Kulturlandschaft, die nicht typischer für die Niederlande sein könnte. Nordbrabant liegt an der Nordseeküste. Von hier aus lassen sich auch Segeltörns unternehmen und im Nationalpark Loonse entdeckt man endlose Dünen. Der Tierpark “Beekse Bergen” oder der Freizeitpark De Efteling sind gut für Familien mit Kinder geeignet. In Eindhoven ist man zum Ausgehen bestens aufgehoben. Die Altstädte von Breda und s'-Hertogenbosch zeigen das historische Holland und Nordbrabant. In Nordbrabant findest Du aufgrund der Lage am Meer selbstverständlich auch Strände. Badeseen im Landesinneren runden das breite Angebot ab.

Südholland (Zuid Holland)

Die Provinz Südholland findet sich ebenfalls an der Nordseeküste der Niederlande. Die größten Städte der Region sind Den Haag und Rotterdam mit großem Hafen. Sowohl das historische Den Haag als auch Rotterdam mit großem Hafen eigenen sich für einen Stadtausflug, zum Shoppen oder für eine Hafenrundfahrt. Berühmt ist auch der Keukenhof – eine Parkanlage, die das Blumenland Holland verkörpert, mit Millionen Blumenzwiebeln und Windmühlen. Windmühlen sind ja ohnehin nicht aus den Niederlanden weg zu denken und das UNESCO Weltkulturerbe Windmühlen von Kinderdijk findet sich ebenfalls in dieser Region der Niederlande. Im Landesinneren liegen mehrere Schlösser, etwa Villa Eikenhorst, Palst Huis ten Bosch, der Palast Noodeinde, das Schloss Keukenhof oder Schloss Duivenvoorde. Die Küsten- und Badeorte Noordwijk, Scheveningen, Kijkduin oder Katwihk laden zu einem Badeurlaub oder zu Spaziergängen am Strand, Radtouren in den Dünen und Wassersport ein. Für eine Radreise eignet sich Südholland ebenfalls hervorragend. Die schöne Stadt Delft mit bezaubernder niederländischer Architektur, Grachten, Kirchen und Herrenhäusern sollte man im Rahmen einer Reise in die Region Südholland nicht verpassen. In Südholland warten ausserdem herrliche Naturgebiete zum Wandern oder Rad- und Bootfahren.

Nordholland (Noord Holland)

Die Region Nordholland oder Noord Holland ist wohl eine der beliebtesten Gegenden für einen Urlaub oder Kurzurlaub in den Niederlanden. Die Hauptstadt Amsterdam, die Stadt Haarlem , die Küstenorte Zandvoort sowie Bergen aan Zee und Petten, die Dünengebiete und Strände der Region sowie Hoofddorp gehören zu den wichtigsten Anziehungspunkten dieser Region. Die Insel Texel ist ebenfalls Bestandteil der Region Nordholland. Die Städte Alkmaar und Edam gehören zu den wichtigsten Orten Hollands, wenn es um Käse geht. In Alkmaar findest Du beispielsbeise den berühmten Käsemarkt, bei dem Du dem Verkauf der riesigen Käselaiber zuschauen kannst. Die Watteninsel Texel wartet mit einem Wattenmeer, Dünen, Golfplatz, Seehunden und mehr auf. Windmühlen und Grachten sowie ganz hervorragende Restaurants und Shoppingmöglichkeiten findest Du in Haarlem. Im Gebiet Zaanse Schans finden sich Windmühlen und Handwerkszünfte, die auch mit dem Boot erkundet werden können. Kleinstädte mit Charakter an der Küste wie Volendam oder Monnickendam, Bergen aan Zee oder Blomendaal und das wunderbare Zandvoort erweitern die Vielfalt der Region Nordholland.

Limburg

Die Provinz Limburg liegt ganz im Süden Hollands und grenzt an Deutschland. Sie ist beliebt für eine Kurzreise oder einen Wochenendausflug – man kann hier aber auch einen ganzen Urlaub verbringen. Die Städte Maastricht, Roermond und Venlo sind wunderbare Ziele – insbesondere zum Shoppen. Die Region oder Provinz Limburg besteht aus flachen Landschaften im Norden und Mittelgebirge im Süden (Zuid-Limburg, auch 'Dutch Mountains' genannt). Sie wird ausserdem von Seen und Gewässern stark geprägt; beispielsweise von der Maas. Die Ortschaft Valkenburg aan de Geul in Zuid-Limburg wartet mit reicher Geschichte auf. Schlösser und Burgen laden ausserdem zu einem Besuch ein. Der Norden dieser Region eignet sich hervorragend für einen Radurlaub und Wassersport, der Süden ist perfekt für Wanderer. In Maastricht findet eine historische Altstadt, in Roermond kannst Du hervorragend Shoppen (in der Stadt oder im Outlet Roermond) oder die Maasseen rundum geniessen, Venlo lockt mit einem tollen Markt (zu den Märkten in Holland), Freizeitpark, dem Rathaus von Venlo und weiteren Attraktionen.

Overijssel

Die Provinz Overijssel (deutsch: Oberyssel) liegt in den Niederlanden an der Grenze zu Deutschland. Die Provinz wird landschaftlich von einer Geestlandschaft geprägt. Es handelt sich dabei um einen Sandrücken oder eine etwas erhöhte Ebene ähnlich der Lüneburger Heide. Die Hauptstadt Overijssels ist Zwolle. Die Stadt Enschede ist aber dennoch die größte Stadt in Overijssel und vor allem für den Markt dort beliebt – auch für eine Wochenendtour aus dem Grenzgebiet zu Deutschland. Hanseatisches Flair, romantische Häuser und Dörfer, Flüsse und Seen, Grachten, gute Einkaufs- und Ausgehmöglichkeiten, Freizeitparks für die ganze Familie und natürlich Windmühlen – die Provinz Overijssel ist vielseitig.;von Singlereise bis Familienurlaub.

Utrecht

Die Provinz Utrecht ist klein (die kleinste Provinz der Niederlande) und sehr fein. Marschland, Wälder, Seen und Sandhügel bestimmen das Landschaftsbild. Dazwischen finden sich bezaubernde Ortschaften mit historischem Hintergrund. Das mittelalterliche Städtchen Utrecht, mehrere Burgen und Schlossanlagen, Grachten sowie Gärten bieten eine romantische Reise in die Vergangenheit. Wandern, Wassersport, ein Besuch im Zoo oder Spaziergänge sind hier genauso gut möglich wie Radtouren und der Besuch der kleinen Ortschaften und Städtchen. Auch eine Shoppingtour kann man hier jederzeit unternehmen und selbstverständlich findet sich auch die eine oder andere Windmühle. Die kleine Stadt Utrecht ist eine bezaubernde Universitäts- und Studentenstadt. Mit Grachten, Dom und zahlreichen Kirchen wie auch Museen (beispielsweise das niederländische Eisenbahnmuseum) findet sich hier immer eine Beschäftigung. Ausgehen kann man hier genauso gut wie einen Bummel unternehmen oder die historische Kulisse bewundern. Rund um den Ort Zeist finden sich Wälder – vor allem aber das Waldgebiet und Nationalpark Utrechtse Heuvelrug mit etwa 60 Quadratkilometern Wald, kleinen Pensionen und Campingplätzen. Die Gegend zieht deshalb Radfahrer und Wanderer an.

Drenthe

In der Provinz Drenthe in Nordholland entlang der Grenze zu Deutschland verbringst Du einen günstigen Urlaub. Die Region erkundest Du am besten mit dem Fahrrad – etwa 1.400 Kilometer Radwege stehen hier bereit. Die Region Drenthe ist ländlich geprägt. Heide, Marschland, Wälder und Sümpfe, romantische Wiesen und Bachläufe findest Du hier. In der Region Drenthe ist der Tourismus recht wenig ausgeprägt. Wenn Du Dich also abseits ausgetretener Pfade bewegen willst, ist Drenthe ein guter Urlaubstipp. Die meist ländliche Region ist flach. Flüsse, Wälder, Wiesen, Sümpfe und Moore und Kanallandschaften prägen das Landschaftsbild. Wie überall in Holland findest Du auch in dieser Region eine fahrradfreundliche Gegend. Das Naturschutzgebiet Kop van Drenthe solltest Du unbedingt besuchen, wenn Du ein Naturfan bist. Zwischen Groningen, Assen und Drachten findest Du eine Landschaft voller Fluss- und Bachläufe, Moore und eine einzigartige Tierwelt mit Kranichen. Die Orte Norg, Roden und Veenhuizen bieten eine Touristinfo, bei der Du weitere Infos rund um den Kop van Drenthe bekommst. Auf den Wachtürmen im Naturschutzgebiet bieten sich wunderbare Ausblicke.

Gelderland

Flache Flusslandschaften dominieren Gelderland. In Gelderland findest den Nationalpark De Hoge Veluwe, die Städte Nimwegen, Arnheim und Harderwihk, das Dolfinarium in Harderwijk (einer der grössten Themenparks rund um Meeressäuger in Europa) oder auch das niederländische Wassermuseum. Der Tourismus ist hier nur mässig ausgeprägt, die Besiedlung mitteldicht. Landschaftlich wird die Region oder Provinz Gelderland von Flüssen, Wäldern, Wiesen und Deichen geprägt und sie ist flach. Wandern, Radfahren, Besichtigungen, Zoo/Tiere und Shopping gehört zu den Aktivitäten, die in der Region Gelderland möglich sind. Mittelalterliche Städte wie Harderwijk oder Nimwegen bieten faszinierende Einblicke in die Geschichte der Niederlande mit vielen Baudenkmälern. Die Natur entdeckst Du im Naturschutzgebiet Gelderse Poort zwischen Kleve, Nimwegen und Arnheim. Tiere wie Biber, Füchse, Wildpferde, Gänse, Marschlandschaften und römische Funde kannst Du hier auf Wander- und Radwegen entdecken. Wandern und Radfahren kannst Du in Gelderland auf jeden Fall auch sehr gut.

Niederlande - Reisethemen

Reiseland: Reiseziele Niederlande
Einkaufen: Märkte in den Niederlanden
Blumenland: Blumenmärkte in Holland
Auf Tour: Ferienstraßen Niederlande

Für die Reise

Dieser Inhalt wird noch für Dich erstellt.

Gut vorbereitet auf Reisen

Strandgenuss: Strandurlaub
Stadt erleben: Städtereisen
Zu Fuss die Welt entdecken: Wanderurlaub
Auf zwei Rädern: Radurlaub
In der kalten Jahreszeit: Winterurlaub
Gut abgesichert: Know-How Reiseversicherungen