Algerien

Reiseziele und Infos für den Urlaub in Algerien

Algerien liegt am Mittelmeer. Als zweitgrösstes Land Afrikas hat es viele touristische Highlights zu bieten und ist vom Massentourismus verschont geblieben. Berge bis 2.300 Meter im Atlasgebirge, mediterranes Flair an den Stränden des Mittelmeeres, lebendige Städte und die große Wüste Sahara bilden einen attraktiven Dreiklang. In der Hauptstadt Algerien lohnen die Gräber de la Chretienne, die Kasbah, das antike Museum, der Hafen Sidi, das Nationalmuseum oder die Gebäude La Grande Postee d`Algerique einen Besuch. In der Stadt Oran steht die große Synagoge von Oran und das Theater von Oran. Oder Du gehst auf den Markt und tauchst in die Atmosphäre dort ein. Historische Orte wie die römische Stadt Timgad oder Djémila, blaues Meer, beeindruckende Felsformationen wie etwa bei Djanet, Wüstenlandschaften bei der Oasenstadt Djanet und die Tierwelt Algeriens sind in jedem Fall eine Reise wert. Die abwechslungsreiche Küche Algeriens rundet eine Reise ab. Als Reiseziel kommt allerdings ein Wermutstropfen ins Spiel: Algerien gehört zu den politisch instabilen Ländern unserer Welt und es ist zudem auch von Erdbeben bedroht. Aktuelle Reisewarnungen sollten deshalb unbedingt berücksichtigt werden.

Algerien
Algerien-Bild

Algerien: Die wichtigsten Infos

⚪ Hauptstadt: Algier
⚪ Fläche: rund 2,3 Mio Quadratkilometer
⚪ Einwohner: Rund 40 Mio.
⚪ Bevölkerungsdichte: Niedrig
⚪ Sprache/n: Arabisch und Tamazight
⚪ Währung: Algerischer Dinar (DZD)
⚪ Sicherheitsrisiko: Mittel
⚪ Politisches Risiko: Mittel bis hoch
⚪ Preisniveau vor Ort: Niedrig

⚫ Urlaubsthemen in Algerien:

Strand, Oasen, Baden, Einkaufen, Märkte, Essen und Genuß, Stadt, Wüste, Berge, Hiking, Naturerlebnis, Outdoor.

Reiseziele & Sehenswürdigkeiten

Hauptstadt Algier mit der Basilika Notre Dame von Afrika, Garten d´Essai, Burg Kasbah, Nationalmuseum, Moschee Ketchaoua, Erbischöflicher Palast Algier, Wanderweg La Rue Didouche Morad, Gräber de la Chretienne, Hafen Sidi Fredj, Grotte de Cervantes und vielen weiteren Sehenswürdigkeiten ist ein wichtiges Reiseziel in Algerien.

Auch die Stadt Oran ist sehenswert und bietet etwa die Festung Santa Cruz, die Kapelle de Santa Cruz, die große Synagoge von Oran, den spanischen Hafen, den Markt Medina Jedida. Auch die Stadt Contantine mit Brücke Sidi M´Cid, Monument Aux Morts und Moschee Emir Abdelkader solltest Du nicht verpassen. Städte wie Bejaia, Annaba, Tiemcen oder die Oasenstädte Biskra und Djanet gehören ins Reiseprogramm.

Weitere Ziele finden sich im Atlasgebirge, im Ahaggar-Gebirge, in der Wüste Sahara, im Kap Carbon und in verschiedenen Nationalparks wie etwa der Gouraya National Park an der Küste Algeriens. Auch die Strände entlang der Küste des Landes kannst Du bewunder. Im Chréa Nationalpark ist sogar Wintersport möglich.

Infrastruktur & Sicherheit

⚪ Gesundheitssystem: Problematisch
⚪ Impfungen: Teilweise empfohlen
⚪ Straßennetz: Mittel bis schlecht
⚪ Telefon & Internet: Mittel
⚪ Sicherheit: Mittel bis schwierig
⚪ Leitungswasser: Kein Trinkwasser
⚪ Gewässer: Im Süsswasser nicht baden
⚪ Schienennetz/Züge: Mittel
⚪ Busnetz: Mittel
⚪ Abdeckung Güter des täglichen Bedarfs: Gut
⚪ Abdeckung Restaurants/Bars: Mittel

Informiert Euch vor Reiseantritt auf jeden Fall beim Arzt und/oder in der Tagespresse bzw. beim auswärtigen Amt über Sicherheit, Impfungen, Einreisebestimmungen und mehr. Wichtig sind auch Reiseversicherungen, um für den Notfall gewappnet zu sein.

Küche & Einkaufen

In Algerien sind die Preise günstig; Handeln und Feilschen gehört hier ebenfalls auf dem Markt dazu. Lederwaren, Kupferwaren oder Schmuck bis hin zu Berberteppichen sind auf den Basaren und Märkten zu finden. Bei den Beduinen aus der Sahara kannst Du Korb-, Ton- und Steinwaren kaufen. In Algier empfiehlt sich der Besuch in der Kasbah. Einkaufszentren nach westlichem Vorbild gibt es nur sehr vereinzelt, den traditionell wird in kleinen Ladengeschäften und auf lokalen Märkten eingekauft und das ist auch heute noch so.

Die algerische Küche ist durch Handel und Kolonialmächte stark von anderen Ländern beeinflusst. Berühmt ist Couscous als vollwertige Mahlzeit oder als Beilage zu Fleisch- oder Fischgerichten. Hauptzutaten der Gericht sind Safran, Fenchel oder Majoran oder Meerefrüchte, Fisch oder Hühnchen.

Klima / Reisezeiten

Algerien ist in drei Klimazonen einzuteilen. Im Norden herrscht Mittelmeerklima mit einem trockenen und warmen Sommer bei durchschnittlichen Temperaturen von 25 Grad. Es wehen Sandstürme aus der Sahara. Die beste Reisezeit für diese Region ist von Frühling und Sommer. Die Hochebenen zeigen kontinentales Klima mit Temperaturen von 30 Grad im Sommer und 0 Grad im Winter. In der Sahara dagegen ist ein heißes und trockenes Wüstenklima vorzufinden. Die Temperaturen klettern von Tag und Nacht um mehr als 20 Grad, im Sommer auf über 40 Grad, im Winter sinken die Temperaturen dort auf unter 0 Grad.

Reiseland Algerien in Bildern

Algerien liegt direkt am Meer und bietet neben vielen anderen Erlebnissen im Urlaub auch sehr sehenswerte Strände. Bouzedjar, Kharouba, Hennaya, Madegh und Gerardi sind nur einige der klangvollen Namen.

Die Hauptstadt Algeriens wird auch die weisse Stadt genannt. Sie ist Handelszentrum, Verkehrsknotenpunkt und Universitätsstadt mit rund 2,2 Mio Einwohnern. Die gesamte Metroplolregion zählt 6,3 Mio Einwohner.

Die Sahara gehört unbedingt auf die Liste der Reiseziele in Algerien. Damit es im Urlaub nicht gefährlich wird, sollte eine Tour nicht alleine unternommen werden. Es warten spektakuläre Anblicke.

In der Region Kabylie trifft das Atlasgebirge auf das Meer. Die Landschaft hier ist üppig. Hier findet man auch authentisches Kunsthandwerk in den Dörfern der Region.

Das Kap Carbon liegt in der Provinz Béjaïa, nördlich des Hafens von Bejaia. Auf etwa 220 Metern Höhe steht einer der am höchsten gelegenen Leuchttürme der Welt.

Timgad - das war einst eine römische Stadt mit dem Namen ist Thamugadi. Die Ruinen mit dem Trajansbogen finden sich ungefähr 40 Kilometer östlich von Batna.



Lage, Anreise und Flughäfen in Algerien

In dem am Mittelmeer gelegenen Algerien gibt es über 30 Flughäfen. Der Flughafen in Algier (ALG) ist dabei wohl der wichtigste. Weiter im Nordosten des Landes liegt der Flughafen Constantine (CZL). Der dritte Flughafen am Mittelmeer ist der Flughafen Oran Es Sénia (ORN) - von dort starten Flüge nach Südeuropa, in andere Regionen des Landes oder Nordafrika.

Das staatliche Schienennetz ist gut ausgebaut und verbindet wichtige Städte wie Sidi Bel Abbes, Tlemcen oder Constantine. In das Landesinnere führen oft nur Buslinien oder ein Auto.

Ganz entlegene Gebiete sollten nur mit Allradantrieb angefahren werden. Ausflüge in die Wüste sind ohnehin nur mit einem erfahrenen Führer ratsam - zu gefährlich sind die extremen Umweltbedingungen im riesigen Wüstengelände der Sahara.

Weitere Reiseziele:

Überblick: Reiseziele in Afrika
Alternative: Ägypten
Alternative: Griechenland
Alternative: Marokko
Alternative: Türkei
Alternative: Tunesien

Für die Reise

Dieser Inhalt wird noch für Dich erstellt.

Gut zu Wissen:

Aktuelle Hinweise: Auswärtiges Amt
Reisethema: Sicher reisen
Reisethema: Ratgeber Reiseversicherungen
Reisethema: Kultururlaub
Reisethema: Strandurlaub