Urlaubs- und Reiseziel Dominikanische Republik

Alles rund um die Reise in die Dominikanische Repbulik

Die Dominikanische Republik ist ein wichtiges Urlaubsziel in der Karibik. Man ist im Land gut eingerichtet auf Besucher aus den USA, aus Kanada und der ganzen Welt. Traumhaft karibische Strände und Inseln, weisse Strände mit Palmen und herrlich klares Wasser in zauberhaften Farben mach das Land zu einem idealen Reiseziel für einen Strandurlaub. Tauchen, Schnorcheln, Surfen, Bootstouren, Entspannen, Schwimmen und Ausgehen gehören im karibischen Paradies dazu. Das Land hat aber noch mehr zu bieten: Die Hauptstadt Santo Domingo ist durch die Kolonialzeit geprägt; zahllose Sehenswürdigkeiten zeugen noch immer von der Geschichte des Landes. Nationalparks und Schutzgebiete stellen Rückzugsgebiete für die lebendige Tierwelt der Dominikanischen Republik dar und auch die Flora kann sich sehen lassen. Der höchste Berg der Karibik findet sich ebenfalls in diesem Land: Der Pico Duarte ragt rund 3.000 Meter hinauf und bietet auch die Möglichkeit zum Wandern oder Klettern. Das Freizeit-Angebot wird durch Ziele und Aktivitäten wie Aquarien, Delfinshows, Walbeobachtungstouren oder Shopping-Möglichkeiten ergänzt. Insbesondere in der Hauptstadt Santo Domingo findest Du viele Ladengeschäfte und Einkaufszentren; aber auch anderswo werden Bernstein, Holzschnitereien, Korbwaren und vieles mehr angeboten. Das Nachtleben in der Dominikanischen Republik ist ausserdem berühmt und lockt zu Tanzabenden, Clubs, Diskotheken oder Konzerten. Auch für einen Familienurlaub ist die Dominikanische Republik ein gutes Urlaubs- oder Reiseziel.

Dominikanische-Republik

Dominikanische Republik - wichtig Infos

⚪ Hauptstadt: Santo Domingo
⚪ Fläche: 48.442 Quadratkilometer
⚪ Einwohner: Rund 10,5 Mio.
⚪ Bevölkerungsdichte: Mittel
⚪ Sprache/n: Spanisch
⚪ Währung: Dominikanischer Peso (DOP)
⚪ Sicherheitsrisiko: Mittel
⚪ Politisches Risiko: Niedrig
⚪ Preisniveau vor Ort: Mittel

⚫ Urlaubsthemen in der Dominikanischen Republik:

Karibik, Sonne, Strand, Meer, Tauchen, Schnorcheln, Bootstouren, Surfen, Wassersport, Natur, Naturparks bzw. Nationalparks und Schutzgebiete, Tiere (Wale, Leguane und mehr) und Pflanzen, Berge, Wandern und Klettern am Pico Duarte, Entspannen, Ausgehen, Familienurlaub.

Reiseziele & Sehenswürdigkeiten

Hauptstadt Santo Domingo: Parkanlage Parque Los Tres Ojos (Drei-Augen-Park) mit Open-Air-Tropfsteinhöhlen, Altar de la Patria, Parque Zoológico Nacional (Zoo), ein Aquarium, Bersteinmuseum (Amber World Museum), die Basilika Santa María la Menor, Palast Alcázar de Colón, die Ozama-Festung, der Columbus.Park, Strasse Calle el Conde, karibische Trauminsel Cayo Levantado und vieles mehr. In Santo Domingo findest Du vor allem zahlreiche Kolonialbauten.

Äusserst sehenswert sind ausserdem die folgenden Ziele: Los Haitses Nationalpark, Cap Cana mit vielen touristischen Angeboten bzw. Hotels sowie Strand und Hafen, Insel Isla Catalina mit Traumstränden, Strand Playa Bávaro, Samana-Bucht für Walbeobachtungen, Inselparadies La Saona, Salzsee Lago Enrequillo, Palmenwälder von Samaná, Naturpark Parque Nacional José Armando Bermúdez mit dem Berg Pico Duarte, Dorfnachbau Altos de Chavón, Ocean World Adventure Park in Puerto Plata, die 27 Wasserfälle des Rio Damajagua bei Puerto Plata, Jaragua-Nationalpark, Wasserfall El Salto del Limón.

Die vielen Strände wie Macao Beach, Playa Cabarete, Cayo Levantado, Cabeza de Toro, Playa Juanillo, Strände rund um Punta Cana und rund um Puerto Plata sowie noch viele weitere gehören ebenfalls zu den wichtigen Sehenswürdigkeiten bzw. Zielen in der Dominikanischen Republik. Sie laden zum Entspannen, auf einen Spaziergang, zum Baden, Tauchen, Schnorcheln oder zu anderem Wassersport ein.

Klima / Reisezeiten

Das tropische Klima in der Dominikanischen Republik sorgt dafür, dass es im Jahresverlauf nur geringe Temperaturschwankungen gibt. Die Durchschnittstemperaturen liegen bei etwa 25 Grad Celsius – im Winter von November bis März ist es ein wenig kühler. Rund 6 bis 7 Sonnenstunden pro Tag gibt es das ganze Jahr über. Im Süden des Landes ist es etwas heisser und trockener als im Norden. Nachts kann es bis auf etwa 10 Grad Celsisu abkühlen; es schläft sich dann besser als bei heissen Temperaturen. Die Wassertemperaturen sind ebenfalls das ganze Jahr über angenehm. Das Klima bzw. Wetter lässt also eine Reise im ganzen Jahr zu – eine besondere Reisezeit gibt es nicht. In den Herbstmonaten September, Oktober und November ist es verhältnismässig ruhig, in den Sommermonaten ist Hochsaison.

Infrastruktur & Sicherheit

⚪ Gesundheitssystem: Mittel
⚪ Impfungen: Werden empfohlen
⚪ Straßennetz: Gut bis Mittel
⚪ Telefon & Internet: Gut
⚪ Sicherheit: Mittel bis Problematisch
⚪ Leitungswasser: Kein Trinkwasser
⚪ Gewässer: Vorsicht bei Binnengewässern
⚪ Schienennetz/Züge: Nicht vorhanden für Personen
⚪ Busnetz: Gut
⚪ Abdeckung Güter des täglichen Bedarfs: Gut
⚪ Abdeckung Restaurants/Bars: Gut

Die Dominikanische Republik ist verhältnismässig sicher. Wir empfehlen, aktuelle Informationen beim Auswärtigen Amt einzuholen: Zum auswärtigen Amt. Wichtig sind auch Reiseversicherungen, um für den Notfall gewappnet zu sein. Das Gesundheitssystem macht eine Rücktransport-Versicherung sinnvoll (Ratgeber Reiseversicherungen). Es gibt keine Kriminalität, die sich spezifisch gegen Frauen richtet. Es ist dennoch empfehlenswert, sich im Vorfeld über kulturelle Gegebenheiten zu informieren. Überfälle und Diebstähle kommen aber ganz grundsätzlich gegenüber Touristen vor. Abgelegene Orte, einsame Strände, der Straßenverkehr und nächtliche Ausflüge sind mit Vorsicht zu geniessen. Im Herbst ist der Tourismus am wenigsten ausgeprägt, allerdings ist dann auch Hochsaison für Hurrikane, die prinzipiell im ganzen Jahr aufkommen können.

Küche & Einkaufen

Einkaufen kannst Du in der Dominikanischen Republik in Einkaufszentren, auf Märkten, in Souvenirläden und in grösseren Orten in Ladengeschäften. Vor allem Bernstein und andere Edelsteine werden geboten, aber auch Zigarren, Korbwaren und ähnliche Souvenirs sind im Angebot. Güter des täglichen Bedarfs, die vor Ort produziert werden, sind recht günstig. Importware ist teurer. Verhandeln gehört dazu; es gibt oft keine Preisauszeichnungen. In der Hauptstadt Santo Domingo findest Du die meisten Shopping-Möglichkeiten.

Die Küche des Landes ist vielseitig: Fleisch, Geflügel, hervorragender Fisch jeder Art, Krustentiere, Obst und Gemüse kommen auf den Tisch. Frisch und exotisch mutet die Vielfalt im sonnenverwöhnten Schlaraffenland an. Lebensmittel gibt es günstig, denn hier gedeiht eigentlich Alles gut. Kleine einheimische Restaurants und Imbiss laden zum Mittagstisch – es geht schmackhaft und würzig zu.

Cocktails sind ebenfalls im Angebot und frisches Obst ist einfach ein Muss in der Karibik. Die Landesküche wurde dabei durch viele Einflüsse geprägt. Als Alternative stehen aber auch Möglichkeiten aus der internationalen Küche zur Verfügung.

Dominikanische Republik in Bildern

Die Hauptstadt Santo Domingo ist ein attraktives Reiseziel in der Dominikanischen Republik. Hier kann man Shoppen, die kolonial geprägte Stadt entdecken und zahlreiche Sehenswürdigkeiten besuchen.

Auch die Flora und Fauna der Dominikanischen Republik ist sehenswert. Auch wenn entsprechende Aktivitäten eher rar sind - es gibt sie aber. Ein Besuch in den Nationalparks lohnt sich.

Puerto Plata und die Umgebung kann viele attraktive Ziele vorweisen. Das Gebiet ist stark touristisch geprägt; auch mit zahlreichen Hotels und entsprechenden Angeboten für Besucher des Landes.

Vor der karibischen Küste mit Traumstränden kannst Du auch Wale beobachten. Eine Whalewatching-Tour solltes Du unbedingt in Dein Reiseprogramm mit aufnehmen.

Die Halbinsel Samaná hat nicht nur Traumstrände wie diesen. Hier findest Du vor allem auch Palemnwälder, die Ihresgleichen suchen. Karibische Träume werden so wahr.

Altos de Chavón - das ist in Dorf, das im Stil des 16ten Jahrhunderts nachgebaut wurde. Dort finden vereinzelt auch Veranstaltungen wie Konzerte statt.



Anreise, Flughäfen und Mobilität in Ecuador

Anreise

Die Anreise erfolgt üblicherweise via Flugzeug über den Flughafen Santo Domingo (SDQ) oder über den Flughafen El Catey (AZS) auf der Halbinsel Samaná. Inlandsflüge sind ebenfalls möglich. Sinnvoll sind Inlandsflüge im flächenmässig eher kleinen Land aber meist überflüssig.

Unterwegs mit dem Mietwagen

Einen Mietwagen vor Ort bekommst Du an Flughäfen und in grösseren Orten. Ein Allradfahrzeug ist eigentlich nicht notwendig – die meisten Straßen sind gut ausgebaut und asphaltiert. Nicht asphaltierte Strassen finden sich vor allem an abgelegeneren Orten. Das Verhalten im Straßenverkehr ist häufig aggressiv, eine defensive Fahrweise ist ratsam. Viele Fahrzeuge sind in schlechtem Zustand (auch die Beleuchtung), so dass insbesondere Nachtfahrten ein erhöhtes Risikos darstellen.

Organisierte Touren

Hotels bieten Touren an, in deren Rahmen Du das Land sicher bereisen und erleben kannst. Auch Bootstouren gehören selbstverständlich zum touristischen Angebot. Auch mit dem Bus bist Du gut unterwegs in der Dominikanischen Republik. Züge stehen nur für den Transport von Gütern zur Verfügung, es gibt keinen Personentransport auf der Schiene. Sammeltaxis und Taxis prägen vor allem das Stadtbild. Motorradtaxis sind eine eher abenteuerliche Angelegenheit.

Kreuzfahrten und Fähre

Eine Fähre verbindet die Dominikanische Republik mit Puerto Rico. Verschiedene Kreuzfahrtschiffe laufen auch die Dominikanische Republik an – vor allem Santo Domingo steht dabei im Mittelpunkt der Schiffsreisen, die oft die Inselgruppe der großen Antillen und/oder Florida mit anlaufen.

Weitere Reiseziele:

Überblick: Urlaubsziele in Amerika
Alternative: Mexiko
Alternative: Brasilien
Alternative: Kuba
Alternative: Jamaika

Für die Reise

Dieser Inhalt wird noch für Dich erstellt.

Gut zu Wissen:

Aktuelle Hinweise: Auswärtiges Amt
Reisethema: Roadtrips
Reisethema: Strandurlaub
Reisethema: Sicher reisen
Reisethema: Ratgeber Reiseversicherungen