Reiseziele: Urlaub in Italien

Italien: Berge, Meer, Städte und Architektur

Italien gehört zu den beliebtesten Urlaubs- und Reisezielen der Welt. Das Land ist durch seine Geschichte über Jahrtausende hinweg so interessant, dass es die Menschen mit seinen Sehenswürdigkeiten und alten Städten wie Rom magisch anzieht. Und auch die Natur in Italien überzeugt mit Traumstränden, Hügellandschaften, Bergen und mehr. Der Turm von Pisa, das Kollosseum, das Phanteon oder das Forum Romanum in Rom, die unvergesslichen Gassen und Kanäle in Venedig, die Städte der Toskana, Kirchen und Kathedralen und vieles mehr kann man hier entdecken. Entlang der Küsten Italiens verbringst Du einen herrlichen Strandurlaub - von Rimini bis hin zu den Stränden Sardiniens. Natürlich kann in Italien reichlich und ausgiebig eingekauft werden. In der Toskana, in Lazio bei Rom oder bei Neapel sind die Outlets der Modemarken zu finden. In Norditalien bist Du gut für einen Wanderurlaub oder einen Winterurlaub aufgehoben. An den Ausläufern der Alpen finden sich die oberitalienischen Seen wie etwa der Gardasee, der Lago Maggioro oder der Luganer See. Alle Regionen in Italien sind als Reiseziel interessant - von Kalabrien, Sizilien bis hin zur Lombardei oder den Abruzzen oder der Toskana.

Italien
Italien-Bild

Infos über Italien

⚪ Hauptstadt: Rom
⚪ Fläche: Rund 302.000 Quadratkilometer
⚪ Einwohner: Rund 60 Mio.
⚪ Bevölkerungsdichte: Medium
⚪ Sprache/n: Italienisch
⚪ Währung: Euro (EUR)
⚪ Sicherheitsrisiko: Niedrig
⚪ Politisches Risiko: Niedrig
⚪ Preisniveau vor Ort: Mittel bis Hoch

⚫ Urlaubsthemen in Italien:

Städtereisen, Shopping, Wandern, Tauchen, Architektur, Geschichte, Historisches, Kulinarisches Erleben, Einkaufen, Wassersport, Segeln, Baden, Entspannen, Strand, Weine und Weingüter.

Reiseziele & Sehenswürdigkeiten

Die Hauptstadt Rom mit Kolloseum, Forum Romanum und Phanteon, Kunstmuseum Galleria Borghese, Wanderweg Piazza Navona, Ruine Monte Palatino, Heimatkundemuseum Trajansforum, die Calixtus Katakombe, Museum Complesso del Vittoriano, apitolinische Museen, Kunstmuseum Engelsburg, Petersdom und vielem mehr.

Stadt Florenz mit Stadtviertel Duomo und San Lorenzo, Kathedrale Santa Maria, Museum Accademia di Belle Arti, Platz Mercato Centrale, Kirche Santa Maria. Die Stadt Venedig mit Markusdom, Canal Grande und den berühmten Gondeln und Kanälen der Stadt. Sehenswerte Städte oder Ortschaften sind auch Sorrent, Mailand, Positano, Verona, Siena, Pompehi, Genua, Turin, San Gimignano, Cagliari, Portofino und viele weitere.

Weiterhin finden sich folgende attraktive Reiseziele: Adria, Insel Sizilien, Insel Sardinien, Norditalien mit den Alpen bzw. den Dolomiten oder die oberitalienischen Seen (Gardasee, Comer See, Luganer See, Lago Maggiore). Der Nationalpark Gran Paradiso in Norditalien, die Dolomiten, Insel Elba, die Insel Capri, der Vulkan Ätna, Nationalpark Abruzzen, Nationalpark Chinque Terre, Nationalpark Asinara, Nationalpark Nationalpark Vesuv und viele weitere.

Klima & Reisezeiten

Italien streckt sich von den Bergen an der Grenze zu Österreich, der Schweiz und Frankreich im Norden bis hinunten zu Afrika mit dem bekannten Stiefel. Demnach ist das Wetter in dem Land ebenso unterschiedlich wie seine Geografie. Im Durchschnitt bietet Italien im Winter angenehme 7 Grad bei 4 Sonnenstunden und im Sommer mediterrane 21 bis 30 Grad bei bis zu 11 Stunden Sonne am Tag. Die Regentagen sind besonders häufig im Winter mit 5 bis 9 Tagen pro Monat von Oktober bis April. Die beste Reisezeit hängt von der Region ab, generell aber ist der milde Frühling und Herbst die beste Zeit. Im Süden wird es im Hochsommer sehr heiss. Die Badesaison in den südlichsten Regionen erstreckt sich bis etwa Mitte Oktober und startet etwa Mitte Mai.

Infrastruktur & Sicherheit

⚪ Gesundheitssystem: Gut bis Mittel
⚪ Impfungen: Nicht notwendig
⚪ Straßennetz: Gut
⚪ Telefon & Internet: Sehr Gut
⚪ Sicherheit: Gut
⚪ Leitungswasser: Meist Trinkwasserqualität
⚪ Gewässer: Zum Baden geeignet
⚪ Schienennetz/Züge: Mittel
⚪ Busnetz: Mittel
⚪ Abdeckung Güter des täglichen Bedarfs: Sehr Gut
⚪ Abdeckung Restaurants/Bars: Sehr Gut

Informiert Euch vor Reiseantritt in der Tagespresse oder beim auswärtigen Amt über Sicherheit, Impfungen, Einreisebestimmungen und mehr. Wichtig sind auch Reiseversicherungen, um für den Notfall gewappnet zu sein.

Küche, Ernährung & Shopping

Die italienische Küche ist auf der ganzen Welt bekannt, nicht auch wegen der zahlreichen italienischen Restaurants in der ganzen Welt. Pizza und Pasta mit Fleisch, Gemüse oder Meeresfrüchten sind bestens bekannt. In den Restaurants wird üblicherweise in mehreren Gängen gegessen - Meeresfrüchte, Fleisch und andere Leckeren kommen hier auf den Tisch. Aus Italien kommen ausserdem viele bekannte Produkte wie verschiedene Käsesorten oder Wurstwaren, Weine, Olivenöl und mehr. Auch die Weingüter und Weinregionen in Italien bieten übrigens sich stets als Reiseziel an.

Italien ist ein Modeparadies. Die Marken aus Italien sind Statussymbole auf der ganzen Welt. Dazu gehören Gucci, Prada oder Ferrari. Wer mit dem Auto in Italien unterwegs ist, kann eines der Outlets für eine Shoppingtour nutzen. Vor allem Rom und Mailand sind selbstverständlich im Rahmen einer Städtetour attraktiv zum Shoppen. Auf den Wochenmärkten in Italien finden sich frische und regionale Lebensmittel sowie auch Güter des täglichen Bedarfs. Einen Besuch auf einem Wochenmarkt solltet Ihr nicht verpassen. Generell ist die Abdeckung mit wichtigen Dingen des täglichen Bedarfs sehr gut.

Impressionen und Reiseziele für den Urlaub in Italien

Die wunderbare Toskana ist weltbekannt. Sanfte Hügel, Weinanbau, schöne Küste und historische Städte machen sie zu einem Highlight.

Kalabrien im Süden Italiens wartet mit einer großartigen Mischung aus Bergen und Meer auf. Als Reiseziel ist es weniger überlaufen.

Venedig, der Markusplatz, die Kanäle durch die Stadt und vieles mehr - die einmalige Stadt mit ihren Gondeln ist einfach spekaktulär.

>Im Norden Italiens erheben sich die Gipfel der Dolomiten, die zu den Alpen gehören. Genuss, Wandern und Natur gehören hier zum Reisefokus.

Rom - die ewige Stadt. Quirlig, voller Sehenswürdigkeiten, mit angenehmem Klima und ausserdem ein Shopping- und Genuss-Higlight.

Die italienische Riviera hat viel zu bieten: Romantische Städtchen, gewundene Straßen und Wege, Strände und eine bezaubernde Architektur.



Lage, Anreise, Flughäfen und Mobilität in Italien

Flugzeug und Flughäfen in Italien

Italien verfügt über mehr als 30 Flughäfen, denn seine Geschichte und Kultur ist ein Traumziel internationaler Urlauber. Allein der Flughafen Rom (FCO) zeigt über 36 Millionen Passagier auf, dicht gefolgt von dem Flughafen Mailand (MXP) mit über 18 Millionen Passagieren im Jahr. Flughäfen gibt es zudem in allen beliebten Urlaubsregionen wie Bologna (BLQ), Florenz (FLR), Genua (GOA), Rimini (RMI) oder Venedig (VCE) und Olbia auf der Insel Sardinien (OLB).

Unterwegs mit Auto, Campingbus oder Wohnmobil

Wer mit dem Auto fährt findet gut ausgebaute Autobahnen und Bundesstraßen vor. Nur in entlegeneren Regionen kann es sein, dass man vereinzelt auf eine nicht asphaltierte Straße trifft. Auf Autobahnen in Italien ist eine Maut zu bezahlen. Mietwagen finden sich an allen größeren Flughäfen und Bahnhöfen zu fairen Preisen. Das Fahren mit dem eigenen Auto in Italien ist etwas gewöhnungsbedürftig. Man fährt rechts und Italiener halten es nicht sonderlich genau mit den Verkehrsregeln. Man hat es oft eilig und es wird viel gehupt. In kleinen Ortschaften im Gebirge ist ein großes Fahrzeug unpraktisch, denn die kleinen Altstadtkerne sind häufig sehr eng. Für einen Roadtrip mit dem Auto, dem Camper oder Wohnmobil bietet sich Italien aufgrund der herrlichen Landschaften und Küsten unbedingt an. Es stehen zahlreiche Campingplätze zur Verfügung. Ab Oktober muss man aber berücksichtigen, dass nicht mehr alle Campingplätze geöffnet sind. Die Abdeckung mit Tankstellen ist gut. Allerdings: Viele Tankstellen werden insbesondere an Sonntagen oder in der Nacht nur mit Automaten betrieben und diese erfordern in der Regel Bargeld.

Andere Fortbewegungsmittel

Beim Taxi empfiehlt es sich, vorher nach dem Preis zu fragen. Ausserdem sind einige Häfen wichtig wie etwa in Genua oder auf der Insel Sardinien der Hafen von Olbia und Cagliari. Ein beliebtes Fortbewegungsmittel vor Ort sind auch Motorroller. Busse und Züge gibt es ebenfalls - das Netz ist aber gerade in weiter entlegenen Orten nicht sonderlich gut ausgebaut. Große Orte sind dagegen gut miteinander verbunden. Fahrkarten kann man in der Regel an den Bahnhöfen grösserer Städte kaufen; auch für den Bus.

Weitere Reiseziele:

Überblick: Reiseziele in Europa
Alternative: Spanien
Alternative: Portugal
Alternative: Frankreich
Alternative: Kroatien
Alternative: Griechenland

Für die Reise

Dieser Inhalt wird noch für Dich erstellt.

Gut zu Wissen:

Aktuelle Hinweise: Auswärtiges Amt
Reisethema: Sicher reisen
Reisethema: Ratgeber Reiseversicherungen
Reisethema: Städtereisen
Reisethema: Strandurlaub
Reisethema: Radurlaub